A House Divided

Normale Version: Die Erste Septa
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.

Die Erste Septa


Septa Meralith, 30 bis 35 Jahre
Beispielavatar: Julianna Margulies

Die Erste Septa von Saphirstadt und somit einflussreichste Priesterin der Sieben auf der Insel hat ihr Amt noch nicht lange und viele wundern sich, dass Altsass die noch recht junge Frau für diese Position entsandt hat und keinen älteren Priester oder Priesterin.
Natürlich kursieren diverse Gerüchte. Die einen wissen davon zu berichten, dass Meralith aus einem der großen Häuser von Westeros stammt, wobei sich die Meinungen streiten aus welchem - und jene, die weniger charmant sind, behaupten, es läge sicher an ihren körperlichen Reizen.
Die Wahrheit ist, dass Meralith schlicht und ergreifend über jene Vorzüge verfügt, die man in einer solchen Position benötigt. Sie gilt als ausgesprochen fromm, sehr arbeitsam und ist in der Lage, mit Personen eines jeglichen Standes zu sprechen. Sie kennt einerseits die Sitten, Sprachen und Gebräuche des Adels und ist sich nicht zu fein, in einer einfachen und verständlichen Form mit einem einfachen Bauern zu sprechen und ihm den Glauben und die damit verbundenen Regeln so weitaus verständlicher machen zu können, als dies manch anderer Priester vermag. So wundert es wenig, dass Meralith sich sichtlich bemüht, die Sprache der Insel zu erlernen. Noch mag sie darin nicht perfekt sein, allerdings gut genug, um beim einfachen Volk an Achtung zu gewinnen.
Darüber hinaus zeigt Meralith auch ein gewisses Geschick, was die Verwaltung anbelangt. Auch scheint sie sich nicht zu wichtig zu nehmen, um nicht auf die Ratschläge anderer zu hören.

Was die Politik des Reiches anbelangt versucht sie eine neutrale Position zu behalten, weshalb sie ein gerne gesehener Gast am Hofe des Lords geworden ist und wohl auch des Öfteren als Beraterin hinzugezogen wurde. Ein Umstand, der ihr neben der Tatsache, dass sie sich sehr gerne um die Hofdame Magali bemüht, zunehmend die, wenn auch noch verborgene, Feindschaft von Maester Stefon einbringt.
Entgegen des Maesters bemüht sich die Septa nicht nur darum, die Worte möglichst unvoreingenommen zu deuten. Nein, eigentlich versucht sie auch, einen Zugang zu der jungen Frau zu bekommen, da sie ahnt, dass diese unter ihrer Gabe leidet. Allerdings ist ihr Letzteres bisher kaum gelungen.


Abschließendes


Die Avatarperson ist nur ein Vorschlag und wie der Name und das Alter in einem gewissen Rahmen verhandelbar. Füllt den Charakter nach euren Vorstellungen mit Leben! Bei größeren Abweichungen des Konzepts raten wir jedoch, diese vorher kurz vorzustellen. Für Rückfragen und Absprachen stehen wir gerne zur Verfügung. Hier im Thread, per PN oder per Skype.